Vita

geboren 1963 in Münster

Lebt und arbeitet seit 1997 als freischaffende Künstlerin in Berlin

1985-1986

Ausbildung zur Modelistin, École supérieure des arts et techniques de la mode, Esmod, Paris

1987-1994

Studium der Bildhauerei, Kunstakademie Münster bei Reiner Ruthenbeck, Meisterschülerin

Seit 2001

Projekte im öffentlichen Raum.

 

PREISE UND STIPENDIEN

2015

Artist in Residence, Museum SUDOH Odawara City, Japan

Auszeichnung des Japanischen Außenministers

2010

Realisierung im Wettbewerb Temporäre Kunstprojekte Marzahner

Promenade, Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin

2002

Erster Preis im Gutachterverfahren des Kunstwettbewerbs Carl-Weder-Park, Berlin

2000

Arbeitsstipendium der Stiftung Kunst und Kultur NRW


1997

Arbeitsstipendium der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Berlin

1996

Stipendium Künstlerdorf Schöppingen

 

LEHRE

2011-2013

Dozentin am Institut für Kunst im Kontext, Universität der Künste, Berlin

2010

teaching artist an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
, Oldenburg

2001–2005

Mitarbeit am BLK Forschungsprojekt Kulturelle Bildung im Medienzeitalter, Landesinstitut für Schule und Medien, Berlin

2000

Gastdozentur an der Yokohama National University, Yokohama, Japan

1996

Lehrauftrag an der Kunstakademie Münster, Münster

 

WERKE IN SAMMLUNGEN

Sammlung des Arp Museums Rolandseck; Museum Neukölln; Bezirksamt Neukölln, Wandarbeit "glückliche Zellen" , Carl-Weder-Park; Privatsammlungen

 

EINZELAUSSTELLUNGEN UND PROJEKTE

 

2013-2017 ANSPIEL, performatives Kunstprojekt im Rahmen der IGA-Kunst, Berlin

2015

Schnee, Galerie oqbo, Berlin

2013

Seraphina Lenz & Michael Bause, eclectic Window Gallery, Berlin

2012

Skizze und Salon, Galerie oqbo, Berlin

2011–2014

Die Werkstatt weckt den weißen Riesen, Projekt im Auftrag des Bezirksamts Neukölln von Berlin

2011

Ausstellung der Werkstatt für Veränderung, Galerie im Körnerpark, Berlin

2010

FEHLEN, Intervention an der Marzahner Promenade, Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Berlin (Katalog)

2009

cut, Galerie oqbo, Berlin

2008

tätigkeiten, Arp-Museum Bahnhof Rolandseck, Remagen

2005

fortsetzen, Arp-Museum Bahnhof Rolandseck, Remagen (Katalog)

2003–2010

Werkstatt für Veränderung, Realisierung des Kunstwettbewerbs für den Carl-Weder-Park, Berlin (Katalog)

2002

cocooning de luxe, Städtische Galerie Bergkamen, Bergkamen (Katalog)

2001

Jagdfieber, Karl-Marx-Straße, Berlin (Katalog)

2000

Yokohama National University Culture Hall, Yokohama, Japan

Naito Gallery, Misaki, Japan

 

GRUPPENAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2016

Auftrag Landschaft, ZKR- Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum Schloss Biesdorf,Berlin

public library, Amerika Gedenk Bibliothek, Berlin

Zytl, periscope, Salzburg, Österreich

2015

STOFF, HerderRaum für Kunst, Köln

Metropolitan Museum of Tokyo, Seiko Kunstverein, Tokio

international art exposition / ima, Kangawa Pefecture Artists Association, Tokio

2014

swap, Grölle pass:Projects, Wuppertal

2013

ALABAMA,SIR präsentiert oqbo, Leipzig

oqbo bei dok25a, dok 25a, Düsseldorf

paperfile on tour, kjubh Kunstverein e.V. Köln, Köln

Spuren, Hohlräume, Leerstellen - Vitrineninstallationen zum Jüdischen Leben am Kurfürstendamm 1933-1945, 

Universität der Künste, Museum Charlottenburg-Wilmersdorf, kuratiert von Katharina Jedermann und Renate Herter, Berlin 

Mit der Arbeit „Kristallglanz, eine fragmentarische Rekonstruktion“ (Katalog)

2012

Phänomen: Wohlstand, Motorenhalle, Projektzentrum für zeitgenössische Kunst, Dresden

paperfile on tour, Kunstraum Tosterglope

paperfile on tour, Preview Kunstmesse,  Berlin

2011

75th Anniversary AAA International, Deutscher  Künstlerbund, Berlin

2010

Drawings from Berlin, Dan Devening Projects, Chicago, USA

im Raum nichts sehen als Farbe, Galerie oqbo, Berlin

paperfile on tour, Munchhaus, Warnemünde

2009

Haischaimai , Galerie oqbo, Berlin

Papier offensiv, Galerie oqbo,Berlin

Duchampgrill, Pluto – Raum für ortsbezogene Kunst, Berlin (DVD)

Grenzraum 09/10, Schloss Plüschow, Plüschow (Katalog)

2008

pöpp68 privat öffentlich persönlich politisch, Ausstellung in der NGBK, 

Berlin; Tagung in der Akademie der Künste, Berlin (Katalog)

backstop #1 Erzeugermarkt, Galerie oqbo, Berlin

2007

die Tür aufmachen für eine neue Zukunft, Galerie neues Problem, Berlin

2006

Das Rätsel bleibt in seiner Verschiebung am selben Ort, kurtatiert von Stella Geppert, WestGermany, Büro für postmoderne Kommunikation, Berlin

2005

von mir aus, Projektraum Kulturamt Friedrichshain, Berlin

Der Lohn der Arbeit, Westdeutscher Künstlerbund, Städtisches Museum, Mülheim (Katalog)

2004

impetus/impetú, art and culture as city encouragement, Präsentation des Projekts "platz nehmen" 2003, Buenos Aires, Argentinien

first view, Kunst im öffentlichen Raum, kuratiert von Schumacher/Jonas, Metropolenprojekt Berlin - Buenos Aires, regierender

Bürgermeister von Berlin, Lateinamerikanisches Institut, Regierung der autonomen Stadt Buenos Aires. Mit den Arbeiten "vages terrain",

An den Treptowers, Berlin und "Diario de lo Encontrado", Parque San Martín, Buenos Aires, Argentinien (Katalog)

2002

Inkonferenz 3, Charité, Berlin

Wächserne Identitäten, Georg Kolbe Museum, Berlin

2001

Areale Neukölln, Kulturamt Neukölln, kuratiert von Birgit Anna Schumacher. Mit der Arbeit "die grüne Nacht",  Berlin (Katalog)


2000

Schnitt 2000, Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf (Katalog)

 

VERÖFFENTLICHUNGEN

 

Monografien


2014 Seraphina Lenz, Glamourriese,  Bezirksamt Neukölln (Hg.)
2012 Seraphina Lenz, Ein Riesentheater, Bezirksamt Neukölln (Hg.)

2011

Seraphina Lenz, Werkstatt für Veränderung, Bezirksamt Neukölln (Hg.), Salon Verlag, Köln 2011

2005

fortsetzen, Arp Museum, Remagen 2005

2003-2010

Werkstattbriefe, 1-8  Bezirksamt Neukölln (Hg.), Berlin 2003- 2010

2002

cocooning de luxe, Städtische Galerie Bergkamen

2002

Jagdfieber, vom Kulturamt Neukölln(g.), Berlin 2002

1999

Seraphina Lenz, leichte Säcke, Text: Stefan Rasche, Kunstverein Drensteinfurt 1999

1997


Seraphina Lenz, Text: Ulla Lux, Künstlerdorf Schöppingen 1997


 

Publikationen (Auswahl)

Public Library, 20 künstlerische Interventionen, Katharina Hohmann, Christiane Ten Hoevel (Hg.), Berlin 2016 

Temporäre Kunstprojekte Marzahner Promenade 2010-2014, Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin, Berlin 2014

Ich habe mir das Paradies immer als eine Art Bibliothek vorgestellt* Künstlerische Vorschläge für die Amerika Gedenkbibliothek , Berlin, Katharina Hohmann, Christiane Ten Hoevel (Hg.), Berlin 2014

Spuren, Hohlräume, Leerstellen, hg Institut für Kunst im Kontext, Universität der Künste, Berlin 2014

Schwerbelastungskörper, hg Institut für Kunst im Kontext, Universität der Künste mit dem Bezirksamt Tempelhof - Schöneberg von Berlin, Berlin 2014

Jutta Mattern: Der Künstlerbahnhof Rolandseck wird Werk für Werk auch ein Kunstbahnhof in: Kunst-Geschichten Die Sammlung des Arp Museums Bahnhof Rolandseck, Richter Verlag, Düsseldorf 2009

Pöpp68 Partizipation Einwände trotzdem, NGBK, Berlin 2009


Lohn der Arbeit, Westdeutscher Künstlerbund im Ruhrgebiet, Bochum 2005

first view, von Birgit Anna Schumacher (Hg.), Berlin 2005

Areale Neukölln,  Birgit Anna Schumacher (Hg.), Berlin 2001

Schnitt 2000, Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf, 2000

 

Artikel (Auswahl)

28. August 2014, Berliner Zeitung, Susanne Lenz, "Bist du berühmt? Bist du reich?"

05. September 2014, Junge Welt, Stefan Malta, "Wer hoffe ich zu sein?"

19. August 2014, art in berlin, Barbara Borek, "Waldbühne" für den Kiez

26. April 2011, Junge Welt, Matthias Reichelt, „aufgehende Sterne“

25. August 2010, taz, Katrin Bettina Müller, „Kaufmannsladen für Erinnerungen“

21. August 2009, Tagesspiegel, Ferda Ataman, „Versuchsküche über der Autobahn“

02. Oktober 2009, Junge Welt
, Wolfgang Müller, „Glokale versus belehrende oder atomisierte Kunst“

28. August 2008, taz, Andrea Edlinger, „Filmset mit Blumenwiese“